Wandertastisch "zum gluschtig mache"

10. August 2021

Für M. H. aus Deutschland ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung...

Nahe Verwandte wohnen in Luzern. Bei ihrem jährlichen Besuch in der Schweiz blickte sie stets Richtung Pilatus und wollte diesen erwandern, hatte dieses Vorhaben jedoch nicht alleine gewagt. Sodann stiess sie auf Wandertastisch.ch. Nach einem vertrauensaufbauenden Telefongespräch und verabredeten Datum begleitete ich sie ab Hergiswil via Renggpass, Ämsigen, Mattalp auf die Pilatus Kulm. Das wandertastische Wetter motivierte uns noch für den supplementären Treppenaufstieg auf den Esel, von wo der Vierwaldstättersee mit all seinen Armen zu sehen ist.

Für M. H. war dieser Tag ein Lebenshighlight! Ihr freudiges E-Mail ist der grösste Dank an mich!

3. Juli 2021

Schlangen-Exkursion

Im Rahmen einer vom ASAM-SWL organisierten Exkursion lernte ich so manch Verblüffendes über Schlangen! In der Slideshow sind die giftige Kreuzotter und giftige Schwarze Aspiviper zu sehen. Giftige von ungiftigen Schlangen zu unterscheiden ist manchmal nicht einfach: Kreuzotter und Aspiviper haben Spaltpupillen, ihr eindeutiges Merkmal. Bei einem Schlangenbiss passiert meist gar nichts, da die Schlange bei Abwehr kein Gift verschwenden will. Sie benötigt das Gift für die Jagd. Wills der Zufall und man wird gebissen: Schmuck und Fingerringe ausziehen, falls Schwellungen eintreten. Ruhig bleiben, die Bissstelle ruhig stellen (Verhinderung unnötige Blutzirkulation) und zügig ins Spital zwecks 24h-Überwachung. Allenfalls die Rega alarmieren. Die Bissstelle nicht abbinden, man kann sie desinfizieren.
Aus Pietätsgründen gegenüber dieser schönen Reptilien wird die Örtlichkeit dieser Exkursion nicht verraten. 

6. Juni 2021

Botanische Exkursion mit Pro Pilatus

Blumen habe es mir besonders angetan, weswegen ich diesen Tag besonders genossen habe. Nebst als Wanderleiterin unterwegs, bin ich bei Pro Pilatus auch noch als Pilatus-Wächterin tägig. Die Kameradschaft und Austausch unter seinesgleichen bereichert mich stets.

Pilatus-Wächterinnen und Wächter beobachten das Geschehen der Fauna und Flora am Pilatus, helfen beim Wegebau und deren Instandhaltung, geben Auskünfte und sammeln auch blindlings weggeworfenen Abfall ein.

11. April 2021

Wanderzügli 3. Etappe: Sachseln - Lungern - Brünigpass

Und wieder ein traumhafter Frühlingswandertag mit der covid-rechtlich maximal zulässigen Teilnehmerzahl 15! Heute wurde es richtig spannend und kriminell: Was passierte da genau mit den zwei betonierten Leichenfässer im Lungernsee? Und in wessen Spuren gingen wir auf dem historischen Saumpfad bis zur Brünig Passhöhe? Zwei drittel aller Gäste wanderten im Wanderzügli alle drei Etappen! Gratulation!

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege

3. April 2021

Wanderzügli 2. Etappe: Stansstad - Flühli-Ranft - Sachseln

Die zweite Etappe bescherte uns ab Stansstad bis nach Sachseln kühlen Bieswind und kaum Sonnenschein. Bereits nach 15 Minuten Mittagsrast waren wir uns alle einig, die Wanderung zum Bruder Klaus fortzusetzen. Die freudige Wanderlust war so gross, die windige Kälte konnte uns dieses Gefühl nicht nehmen.

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege

2. April 2021

Wanderzügli 1. Etappe: Kriens - Renggpass - Stansstad

Fahrplanmässig hätten die drei Wanderzügli von Kanton Luzern, durch Nid- und Obwalden bis in den Kanton Bern im Frühling 2020 stattgefunden...
Im 2021 konnten sie mit einer grossen Gästezahl durchgeführt werden. An allen drei Wanderungen gab's zu Beginn ein Quiz, deren richtige Antworten die Wandergäste im Tagesverlauf erfuhren. Natürlich gab's für die beste Raterin oder den besten Rater eine kleine Überraschung zu gewinnen und weitere Preise wurden unter den Gästen verlost. 

Das erste Wanderzügli führte von Kriens Dorfplatz via Schwendelberg bis zum Renggpass und über den Lopper nach Stansstad. Beim Lopper schlängelte noch eine Schlingnatter über den Weg.

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege

16. Februar 2020

Geführte Schneewanderung zur Schönenbodenhütte

Mit elf Gästen wanderten meine Partnerin (Co-Leiterin) und ich vom Holderchäppeli zur Würzenegg und via Boneren und Grenzweg bis zur Schönenboden-Hütte der Alpenfreunde Hergiswil NW. Tagessuppe, Kaffee & Kuchen und selbst mitgebrachte Schweizer Nationalwurst mundeten in allen Gaumen. Nach dem Abstieg auf einem der zahlreichen Wanderwegen verabschiedeten wir uns am Bahnhof in Hergiswil NW.

...Dieser Tag wäre eigentlich als Schneeschuh-Tour ausgeschrieben gewesen.

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege

18./19. Januar 2020

Lawinen-Refresher-Weekend in Tiefenbach ob Realp
und Tour auf das Chli Bielenhorn mit bergwisel.ch

Kaum hat's frisch geschneit, zieht's die Schneehungrigen in die Berge. Was für Tourenskiläuferinnen gilt, gilt ebenso für Schneeschuhläufer und andersrum. Wo bereits Steilhänge in der näheren Umgebung vorhanden sind, befinden wir uns in "WT-2 Gelände" und das Mitführen einer LVS-Ausrüstung ist erforderlich. Doch ab wann ist's "steil" in der Lawinenkunde? Wie liest man das Lawinenbulletin SLF? Welches sind lawinenbildende Faktoren? Welchen Einfluss haben Schneebeschaffenheit, Gelände und Wetter? Was muss bei der Tourenplanung 3x3 beachtet und wie kann die Reduktionsmethode angewendet werden?
Regelmässiges Üben und Anwenden, insbesondere auch der Umgang mit dem LawinenVerschüttetenSuchgerät LVS, Schaufel und Sonde will stets geübt sein. Nur so lässt sich eine Schneeschuhtour sorgfältig planen und durchführen.        

14. Juli 2019

Mythos Eiger

Der Eiger (3967m) mit seiner über 1800 Meter hohen Nordwand!

Der Mönch und die Jungfrau exhibitionieren von der schönsten Seite, wogegen sich der Eiger heute sehr bedeckt verhielt. Wir wanderten auf dem stets breiten Weg von Lauterbrunnen via Wengen bis zur Kleinen Scheidegg. Unterhalb der Station Eigergletscher gelangten wir auf den Eiger-Trail. Am Fuss, quasi auf dem Zeh der Eigernordwand zu stehen und die legendäre Heckmair-Route mit den Augen begehen, erfüllt einem mit grosser Ehrfurcht.

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege

8. Juni 2019

Über den Arvigrat

Eine spannende und atemberaubende Wanderung mit viel Rundumsicht in die Berge und ins Engelberger- und Sarnertal. Entsprechend gross war auch die Teilnehmerzahl. Es war zwar schon fast Mitte Juni, doch es hatte noch ziemlich viel Schnee auf dem Arvigrat. Umso spektakulärer und grösser war die Freude, als wir den 4 km langen Grat trotzdem überschreiten konnten...

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege

10. Februar 2019

Schneeschuhtour Turren - Schönbühl

Mehrheitlich rekognosziere ich jede Tour - und dies möglichst zeitnah vor der Durchführung der eigentlichen Wanderung. Tags zuvor herrschten absolute Windstille und schönste Verhältnisse. Doch man konnte das Wetter am Himmel lesen und entsprechend waren die Prognosen für den nächsten Tag angesagt: Sturmwinde. Trotzdem unternahmen zwei Teilnehmerinnen mit Manuela und mir eine zeitlich verkürzte Schneeschuhtour zum Bärghuis Schönbüel. Der Luftseilbahn-Betrieb wurde um drei Uhr nachmittags eingestellt. Zeitig waren wir wieder bei der Bergstation - und ja, die Luftseilbahnkabine schaukelte hin und her.

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege

14. Juli 2018

Über den Surenenpass

Der alte Fuss- und Viehtriebweg über den Surenenpass auf 2292 m Höhe verbindet die Urner Reussebene von Attinghausen her mit Engelberg. Dass der Weg schon sehr früh begangen wurde, bezeugen Funde aus der Bronze- und Römerzeit.

Diese schöne Wanderung liessen sich wiederum viele Luzerner Wanderfreunde nicht entgehen. Nach gewinnenden Höhenmeter mit der Luftseilbahn ab Attinghausen starteten wir bei der Bergstation Brüsti. Petrus drehte den frühmorgendlichen Wasserhahn bald wieder zu und umso schöner wurden die wolkenverhangenen Foto-Sujets. Während es unten im Tal drückend heiss war, genossen wir droben die angenehme Kühle. Trotz lang andauernder Sommerhitze lag noch viel Schnee. 

Geführte Wanderung für die Luzerner Wanderwege
.
.
.
.
.
.